Wissenswertes zum korfiotischen Wein

 

Korfu WeinKorfu ist bekannt für seine riesigen Olivenhaine.

Olivenöl  ist somit wohl das meist produzierteste korfiotische Produkt und in keinem Reiseführer fehlen Informationen über die Traditionen des Olivenanbaus. Weniger bekannt ist, dass Korfu auch eine weit in die Antike zurückreichende Weinkultur hat.

Obwohl das Klima und die Bodenbeschaffenheit nicht wirklich geeignet für einen großflächige Weinanbau waren, hatte die Insel im Altertum den Ruf eines hervorragenden Weinbaugebietes. Auf antiken Münzen aus der Region findet man Reben, Rebstöcke, Weinbecher, Weinkrüge und Abbildungen von Dionyssos. Auch in Homers Odyssee wird der „Wein der Phäaken“ besungen. Die damaligen Rebsorten Kakotrigi (schlecht zu lesender) und Petrokoritho werden heute noch in wenigen Gegenden Korfus angebaut.

Auch in der Neuzeit bleibt Korfu Weinanbaugebiet. Im 16. Jhdt. wird die Weinsteuer als wichtigste Einnahmequelle der venezianischen Verwaltung angegeben. Durch die damals eingeführte Pflanzprämie für Olivenbäume wurde der Wein jedoch im Laufe der nächsten Jahrhunderte nach und nach verdrängt. Trotzdem hatte Korfu noch bis ins 20.ste Jahrhundert hinein signifikante Einnahmen durch den Export von Wein.

Heute werden nur noch etwa 7% der landwirtschaftlich genutzten Fläche für die Weinproduktion genutzt – hauptsächlich für den Eigenbedarf. Der Tourismus und die damit verbundene „leichtere“ Lebensweise, die Abkehr von Tradition und schließlich die finanzielle Förderung von Weinstock-Weidungsmaßnahmen seitens der EU haben dazu geführt, dass es nur noch wenige korfiotische Kellereien gibt. Lediglich in der fruchtbaren Gegend der Ropa-Ebene sowie im Nordwesten der Insel findet man einige Produzenten, deren Wein auch in gut sortierten Supermärkten zu finden ist.

Traditionelle korfiotische Rebsorten sind:

Kakotrigis, die älteste korfiotische Rebsorte. Ein vollmundiger goldgelber Weißwein mit samtigem Abgang, vergleichbar mit Riesling.

Petrokoritho: Ein reicher trockener Rotwein, der ausschließlich in in der Region Mesis (Sinarades-Kastellani-Kuramades) angebaut wird.

Mantzavi: Ein aus Südkorfu stammender tiefroter Wein mit charakteristischem reichen Körper, aromatisch,harmonisch und elegant, mit lang anhaltendem Geschmack.

Wer authentischen korfiotischen Hauswein probieren will, sollte nach Arillas kommen, denn dort wird wie jedes Jahr ein traditionelles Weinfest stattfinden.

„Tag des Weins und der Kultur“ heißt das beliebte Fest, bei dem die Besucher die Traditionen der Weinherstellung wie vor hundert Jahren auf Korfu miterleben können. Angefangen vom Transport der Trauben per Esel zeigt die Kulturinitiative Arillas die einzelnen Stationen der Weinproduktion in ihrer ursprünglichen Form, begleitet von traditionellen Liedern und Tänzen.

Der Wein vom letzten Jahr wird kostenlos an die Besucher ausgeschenkt. Zu kaufen ist lediglich eine von den Frauen des Ortes handbemalte Glaskaraffe, die so oft wie gewünscht nachgefüllt werden kann. Dazu gibt es natürlich gegrillte Souflaki, Tanzaufführungen und Livemusik von den „Phäakes“. U

Immer auf der Festwiese an der Hauptstraße nach Arillas, oberhalb der Taverne „Brouklis“.

Quelle: Radio Korfu

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar