16.9.20 – Gefährlicher Sturm wandert Richtung Griechenland

Ein gefährlicher Sturm hat sich über dem Mittelmeer zusammengebraut.

Das Tief namens IANOS liegt derzeit südlich von Italien im Ionischen Meer und zieht mit Orkanböen, schweren Gewittern und Regenfällen Richtung Griechenland. Dort trifft es am Freitag wahrscheinlich mit voller Wucht auf Land. Dabei sind Windböen von über 150 Kilometer pro Stunde, über 200 Liter Regen pro Quadratmeter und 5 bis 10 Meter hohe Wellen möglich.

In der WetterRadar-Animation für Freitag erkennt man sogar ein von Gewittern umringtes Auge im Sturm, wie man es eigentlich nur von Tropenstürmen kennt.

Passt auf euch auf!

Quelle: Wetter Online

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.